de fr it

AndreasWehrli

20.10.1747 Bischofszell, 13.7.1795 Wien, reformiert, von Bischofszell. Sohn des Andreas, Buchbinders, und der Anna geborene Lieb. 1771 Anna Barbara Amstein, Tochter des Hans Jakob, Landchirurgen. Schwager des Johann Georg Amstein (des Älteren). Inhaber einer Buchbinderei im Haus zur Zorn in Bischofszell, daneben unter anderem Mesmer und 1786-1795 Stadtrichter. 1784 erhielt Andreas Wehrli vom Bischof von Konstanz ein Druckereiprivileg, von dem er bis 1791 kaum Gebrauch machte. 1792 erwarb er mit seinem Sohn Hans Georg die Dieth'sche Druckerei in St. Gallen und gründete in Bischofszell die erste Druckerei im Thurgau. Wehrli & Söhne druckten unter anderem Kalender, Traktate sowie die Lieder- und Gedichtsammlung "Pfeferser Quelle" (1793). Infolge Überschuldung floh Wehrli 1794 nach Wien.

Quellen und Literatur

  • A. Knoepfli, Des Thurgaus erste Druckerei zu Bischofszell, 1792-1800, 1986
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 20.10.1747 ✝︎ 13.7.1795

Zitiervorschlag

Erich Trösch: "Wehrli, Andreas", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.04.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/029350/2012-04-18/, konsultiert am 14.06.2024.