de fr it

HenricusInstitoris

um 1430 (Heinrich Kramer) vermutlich in Schlettstadt (Elsass), wohl 1505 Olmütz (Mähren). Dominikaner, Magister der Theologie. Nach 1474 Inquisitor: ab 1478 im Inquisitionssprengel (?) Alamania superior, ab 1482 im Bistum Basel, von 1484 an in den Kirchenprovinzen Mainz, Köln, Trier, Salzburg und Bremen, nach 1500 in Böhmen und Mähren tätig. 1487 Verfasser des ersten grossen Hexereitraktats "Malleus maleficarum" (Hexenhammer). Autor sechs weiterer, meist lat. Schriften über Fragen des Glaubens und der kirchl. Disziplin. Ziel seiner publizist. und inquisitor. Aktivität war der Kampf für die von inneren (Häretikern, Hexen) und äusseren (Türken) Feinden bedrohte Kirche und für die Vorherrschaft des Papstes.

Quellen und Literatur

  • Malleus maleficarum, hg. von A. Schnyder, 1991
  • Der Hexenhammer (Malleus maleficarum), hg. von G. Jerouschek, 22001 (übers. von W. Behringer et al., mit Einleitung des Herausgebers)
  • A. Schnyder, Malleus maleficarum, 1993 (Kommentar)
  • Enz. des Märchens 9, 1999, 89-96
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF