de fr it

FernandPerret

18.6.1915 La Chaux-de-Fonds, 17.9.1995 La Chaux-de-Fonds, ref., von La Chaux-de-Fonds. Sohn des Jules-Henri, Uhrenfabrikanten, und der Henriette geb. Leuba. 1949 Marie Mercier. 1932-34 fotograf. Lehre beim Apotheker und Amateurfotografen Pierre Nicolet in Saint-Imier, 1934-36 beim Porträtisten Fredo Henn in Bern. Dann Leiter des Fotoateliers von Nicolet. 1938 erste Ausstellung mit Industriefotos in La Chaux-de-Fonds, 1941 Eröffnung eines eigenen Ateliers, 1948 eidg. Meisterprüfung. Spezialisierung hauptsächlich als Industriefotograf der Region. 1955 unternahm P. mit Edmond Pidoux und Henri Mercier im Auftrag der Société des missions évangéliques de Paris eine fünfmonatige Reise durch Afrika von Algier bis Kapstadt, die er fotografisch und filmisch festhielt. In der Folge fotografierte er v.a. Neuenburger Landschaften, ausserdem schuf er die meisten Bilder für das dreibändige Werk "Les monuments d'art et d'histoire du Canton de Neuchâtel" (1955-68). Während 30 Jahren dokumentierte P. für Jean Gabus die Bestände des Musée d'ethnographie de Neuchâtel.

Quellen und Literatur

  • Un continent - deux mondes [Film], Regie: E. Pidoux, 1955
  • StadtB La Chaux-de-Fonds, Nachlass
  • R. Cop, Les montagnes neuchâteloises entre tradition et modernité, 2008
Weblinks
Weitere Links
fotoCH
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.6.1915 ✝︎ 17.9.1995