de fr it

MarkusRoth

3.3.1911 Lenzburg, 24.5.1996 Lenzburg, reformiert, von Lenzburg. Sohn des August, Stadtschreibers, und der Mathilde geborene Henzi. 1951 Marguerite Gertrud Rossi. Rechtsstudium in Genf und Paris, Dr. iur., Fürsprecher und Notar. 1936-1958 Lenzburger Stadtschreiber. 1941-1959 freisinniger aargauischer Grossrat, 1973-1980 Mitglied des Verfassungsrats. 1952-1956 erster Präsident der aargauischen Kulturstiftung Pro Argovia. 1958-1976 Direktor der Hero Conserven AG Lenzburg. Als Kulturförderer übte Markus Roth einen massgeblichen Einfluss auf die aargauische Kulturpolitik im Allgemeinen und das aargauische Kulturgesetz von 1968 im Besonderen aus.

Quellen und Literatur

  • Lenzburger Njbl. 68, 1997, 115-117
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.3.1911 ✝︎ 24.5.1996

Zitiervorschlag

Patrick Zehnder: "Roth, Markus", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.11.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/029490/2010-11-15/, konsultiert am 07.10.2022.