de fr it

Gustav AdolfFrey-Bally

15.5.1898 Genua, 8.4.1983 Aarau, ref., von Aarau. Sohn des Gustav, Kaufmanns, und der Helene geb. Riniker. Gertrud Bally, Tochter des Iwan Bally. Stud. in St. Gallen und Bern, Dr. rer. pol. Ab 1924 in der Bally Schuhfabrik AG in Schönenwerd tätig, 1943-55 Delegierter des Verwaltungsrats, 1955 Eintritt in die Leitung der Holdinggesellschaft C.F. Bally AG in Zürich (1961-73 Verwaltungsratspräsident). Versch. Verwaltungsratsmandate bei Banken, Versicherungen, Industriefirmen. 1944-58 Präs. des Verbands schweiz. Schuhindustrieller. 1946 Mitglied, 1954-66 Präs. der aarg. Handelskammer und des aarg. Handels- und Industrievereins. 1960-66 Mitglied des Vororts des Schweiz. Handels- und Industrievereins (1964-66 Vizepräsident). 1941-53 freisinniger aarg. Grossrat. Mitglied der beratenden Kommission für den Nationalstrassenbau. Oberst, 1951-55 Kommandant der Grenzbrigade 5.

Quellen und Literatur

  • Mitt. der Aarg. Handelskammer 1966, 48 f.; 1983, 44
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Gustav Adolf Frey (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 15.5.1898 ✝︎ 8.4.1983