de fr it

WalterFranke

10.2.1918 Rorschach, 19.3.1991 Tucson (Arizona), ref., von Rorschach, 1968 Ehrenbürger von Aarburg. Sohn des Hermann, Besitzers einer Spenglerei in Rorschach und ab 1936 einer Spültischfabrik in Aarburg. Hildi Bolliger, Tochter des Jakob, Aarburger Gemeindeschreibers und Notars. Spenglerlehre, Metallbau-Fachschule Aue (Sachsen). 1939-64 führte F. die von seinem Vater gegr. Spültischfabrik als Einzelfirma, dann als Aktiengesellschaft. Er erweiterte das Programm auf Küchenkombinationen (erstmals 1943) sowie rostfreie Apparate und Grossküchen, wozu er entsprechende Normen schuf (Schweizer Küchennorm, Gastro-Norm). Ab 1950 gründete F. Produktions- und Verkaufsgesellschaften im Ausland. Krankheitsbedingt verkaufte er 1975 die Firmengruppe mit damals 2'600 Beschäftigten an seinen Freund Willi Pieper. F. war eine treibende Kraft der Regionalplanung im Wiggertal. 1961-69 freisinniger aarg. Grossrat.

Quellen und Literatur

  • E. Bill, Erinnerungen an Walter F., 1992
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.2.1918 ✝︎ 19.3.1991