de fr it

RenéTrachsel

1.10.1924 Solothurn, 2.3.1989 Leutwil, reformiert, von Wattenwil. Sohn des Ernst (->). 1952 Ruth Fanny Hirsig, Tochter des Emil Werner. Gymnasium in Solothurn, Rechtsstudium an den Universitäten Bern und Zürich, 1949 Dr. iur. 1951 Fürsprecher. 1951-1953 in den USA und 1953-1954 für die Gesellschaft zur Förderung der Schweizerischen Wirtschaft in Zürich tätig. 1954-1962 Vizedirektor, ab 1962 Direktionspräsident der Aargauer Hypotheken- und Handelsbank. Ab 1962 Mitglied der Geschäftsleitung des Spritzgusswerks Injecta AG in Teufenthal (AG), 1978-1988 Präsident des Verwaltungsrats. Ab 1958 Generalstabsoffizier, 1976-1981 als Brigadier Kommandant der Grenzbrigade 5.

Quellen und Literatur

  • 50 Jahre Grenzbrigade 5, 1939-1989, hg. von H.J. Huber, 1988, 279-281
  • Generalstab 9, 456
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.10.1924 ✝︎ 2.3.1989

Zitiervorschlag

Patrick Zehnder: "Trachsel, René", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 01.11.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/029560/2012-11-01/, konsultiert am 13.04.2024.