de fr it

ArnoldRoth

7.4.1890 Zürich, 17.6.1970 Aarau, ref., von Teufen. Sohn des Otto, Prof. für Bakteriologie, und der Nelly geb. Bärlocher. 1918 Marguerite Zinsstag, Tochter des Adrian, Zahnarztes. 1908-13 Stud. des Maschinenbaus am Eidg. Polytechnikum Zürich, 1913-16 an der Techn. Hochschule Berlin-Charlottenburg, 1916 Dr. Ing. 1916-25 bei der BBC in Baden (ab 1921 Leiter der Versuchsabt.), 1925-33 techn. Direktor bei den Ateliers de Constructions Electriques de Delle in Villeurbanne (Rhône-Alpes), 1934-67 Direktor bei Sprecher & Schuh in Aarau (ab 1945 Delegierter, ab 1956 Präs. des Verwaltungsrats). Als Ingenieur entwickelte R. Schalter für elektr. Hochspannungsnetze. Mitglied u.a. 1936-68 des Schweiz. Elektrotechnischen Komitees (1950-58 Präs.), der Aarg. Handelskammer und der Schweizer Mustermesse Basel. 1951 Dr. h.c. der ETH Zürich. Major.

Quellen und Literatur

  • W. Labhart, «Arnold R. (1890-1970)», in Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik 33, 1980, 71-108
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.4.1890 ✝︎ 17.6.1970