de fr it

FriedrichFrey

Das Hotel Palace auf dem Bürgenstock mit der Rigi im Hintergrund, fotografiert am 17. März 2004, am Vortag der UNO-Konferenz über die Wiedervereinigung Zyperns © KEYSTONE / Urs Flüeler.
Das Hotel Palace auf dem Bürgenstock mit der Rigi im Hintergrund, fotografiert am 17. März 2004, am Vortag der UNO-Konferenz über die Wiedervereinigung Zyperns © KEYSTONE / Urs Flüeler. […]

9.6.1882 Unterentfelden, 19.7.1953 Luzern, ref., von Unterentfelden und Luzern. Sohn des Samuel, Feinmechanikers, und der Anna geb. Lienhard, Kleinbäuerin. Lydia Fürst. Lehre als Elektriker in Aarau, Stud. der Elektrotechnik in Burgdorf. 1907 gründete F. eine u.a. für Hotels tätige Installationsfirma in Luzern, 1916 die Elektrowerke Reichenbach, die eigene Kraftwerke und Karbidfabriken betrieben. 1925 erwarb er die Hotels und Bahnen auf dem Bürgenstock, denen er zu neuer Blüte verhalf, 1947 auch das vom Abbruch bedrohte Hotel Giessbach am Brienzersee samt Bahn. Versch. Verwaltungsratsmandate (u.a. Schweiz. Bankgesellschaft) und Verbandspräsidien.

Quellen und Literatur

  • Der Schweizer Rotarier 28, 1953, 458-460
  • Hotel-Revue, 30.7.1953
  • F. Frey, Der Bürgenstock, 1967
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.6.1882 ✝︎ 19.7.1953