de fr it

EmmaAltherr-Simond

13.4.1838 Baden, 10.12.1925 Heiden, katholisch, von Chamonix (F), nach der Heirat von Speicher. Tochter des Joseph Simond, Handelsmanns, und der Anna Maria geborene Nieriker aus Badener Hoteliersfamilie. 1876 Hermann Altherr (->). 1860 kam Emma Simond mit ihrer Mutter und den beiden Schwestern nach Heiden, wo sie die Brauerei und Kuranstalt Freihof, wenig später auch den Schweizerhof übernahmen. Beide Hotels gingen später in ihren Besitz über. Unter ihrer Leitung entwickelten sie sich zu den angesehensten Kurhäusern Heidens und trugen wesentlich zum internationalen Ruf des Luftkurorts bei. Im Freihof praktizierten von ca. 1863 bis 1914 während der Sommersaison zahlreiche berühmte Ärzte. Der Zusammenbruch des Fremdenverkehrs nach 1914 verurteilte Emma Altehrr-Simonds Lebenswerk zum Scheitern und setzte ihr persönlich stark zu. Initiantin der Rorschach-Heiden-Bergbahn.

Quellen und Literatur

  • Appenzeller Ztg., 11.12.1925
  • Appenzeller Anz., 12.12.1925
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Emma Altherr (Ehename)
Emma Simond (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 13.4.1838 ✝︎ 10.12.1925

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Altherr-Simond, Emma", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.05.2001. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/029638/2001-05-22/, konsultiert am 09.12.2022.