de fr it

FriedrichRechsteiner

14.3.1840 Lindau (Bayern), 30.12.1916 München, ref., von Rehetobel. Sohn des Leonhard und der Regina Magdalena Schachenmayr. 1871 Auguste Anna Therese Katharina Christ, Tochter des Franz. Schulen in Lindau und St. Gallen, Weiterbildung in Romanshorn und Bozen. 1870 Gründung des Bank- und Speditionsgeschäfts Fischer und Rechsteiner in Venedig mit Filialen in ganz Europa. Aufsichtsrat verschiedener venezian. Banken und Industrieunternehmen. 1889-1901 Konsul für die USA und 1890-1915 für das dt. Reich in Venedig. Präs. der dt. evang. Kirche, Gründer und Präs. der dt. Schule und des dt. Hilfsvereins in Venedig. Zahlreiche Orden und Auszeichnungen.

Quellen und Literatur

  • AWG, 253
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.3.1840 ✝︎ 30.12.1916