de fr it

JakobSteiger

8.11.1833 Uetikon, 6.4.1903 Herisau, ref., von Uetikon. Sohn des Jakob, Gastwirts, und der Elisabeth geb. S. 1860 Elise Meyer, Tochter des Emanuel Meyer. Schulen in Zürich, kaufmänn. Ausbildung im Weisswarenfabrikations- und Exporthaus J. Bischoff & Co. in Teufen (AR). 1855-57 Prokurist in der Londoner Filiale der Lehrfirma. 1858 gründete S. eine Stickereiexportfirma in St. Gallen, die er auf Wunsch seines Schwiegervaters 1860 nach Herisau verlegte. Er setzte sich für Verbesserungen in der Textilindustrie ein, u.a. initiierte er die Sanierung der Ausrüstindustrie, dank der Herisau zum Zentrum der Textilveredlung aufrückte. Zudem führte S. die Eisengarnweberei aus Wuppertal ein und entdeckte das Ätzverfahren. 1863 stiftete er die gewerbl. Fortbildungsschule Herisau. 1866 gehörte S. zu den Gründern der Bank für Appenzell A.Rh. Er publizierte vielbeachtete Standortbestimmungen zur schweiz. Textilindustrie. Bei den Weltausstellungen in Wien 1873 und in Paris 1878 war S. Jurymitglied. 1889 ging er infolge missglückter Auslandengagements Konkurs. Danach versuchte S. sich erfolglos als Taschentuchproduzent in den USA und gründete in London zwei Handelsgesellschaften zur Ausbeutung griech. Magnesitminen und Marmorsteinbrüche. 1868-72 amtierte er als Gemeinderat von Herisau, politisch stand er dem Eidg. Verein nahe. S. erfüllte mehrere handelspolit. Missionen in bundesrätl. Auftrag. Als wichtiger Exponent des pietistisch geprägten prot. Positivismus gehörte er der evang. Gesellschaft St. Gallen an und erwarb 1873 die Kuranstalt Heinrichsbad in Herisau, die er zu einem christl. Kurhaus prot.-positiver Ausrichtung umwandelte. Als prot.-orthodoxe Gegenpole zur liberalen "Appenzeller Zeitung" rief S. das "Appenzeller Tagblatt" (1879-82) bzw. die "Appenzeller Nachrichten" (1882-89) ins Leben. Zudem gehörte er angeblich zu den Gründern der christlich-sozialen internat. Vereinigung für Arbeiterschutz in Berlin. Für seine Arbeitnehmer richtete er Spar-, Alters- und Krankenkassen ein und stiftete 1865 ein Privatkrankenhaus in Herisau. Major.

Quellen und Literatur

  • Holderegger, Unternehmer
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.11.1833 ✝︎ 6.4.1903

Zitiervorschlag

Fuchs, Thomas: "Steiger, Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.02.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/029662/2012-02-20/, konsultiert am 26.10.2020.