de fr it

FritzHug

21.7.1854 Thunstetten, 29.11.1934 Herzogenbuchsee, ref., von Thunstetten. Sohn des Jakob, Strohdeckenfabrikanten in Thunstetten. 1875 Elisabeth Schneeberger, von Sulzberg (Gem. Ochlenberg). Schulen in Thunstetten. Mit 18 Jahren Lehre als Holzschuhmacher, später Geselle bei seinem Onkel Johann Trösch in Bettenhausen. Aufbau eines Handels mit Leder und Schuhfett. 1878 Beginn der Holzschuhproduktion mit einer ersten Nähmaschine, 1884 Gründung der Firma Hug & Co. und Übersiedlung nach Herzogenbuchsee, mit der Einführung der Elektrizität industrielle Holzschuhproduktion, 1909 Erstellung eines Werkgebäudes an der Unterstrasse. Führende Holzschuhfabrik der Schweiz. 1911 Übergabe des Betriebes an die Söhne Alfred und Franz, welche die Firma Hug & Co. zu einem der bedeutendsten Unternehmen der schweiz. Schuhbranche ausbauten.

Quellen und Literatur

  • H.W. Scheitlin, «Vom Holzschuhmacher zum Schuhindustriellen», in Jb. des Oberaargaus 4, 1961, 152-160
  • E. Troesch, «Die Jugendzeit von Friedrich H. (1854-1934)», in Jb. des Oberaargaus 32, 1989, 119-134
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.7.1854 ✝︎ 29.11.1934