de fr it

Eduard JohannHoffmann

10.6.1843 Wien, 19.6.1931 Bern, ref., von Zürich und Thun. Sohn des Eduard. Maria Bertha Helbling, Tochter des Gottfried. 1890 kaufte H. in Thun eine Fabrikliegenschaft zur Herstellung einer von ihm entwickelten Patronenladeschachtel für das neue schweiz. Infanteriegewehr. Als die Eidg. Munitionsfabrik ab 1897 die Schachteln selbst produzierte, verlegte sich H. auf die Fabrikation von Blechschachteln und Kartonemballagen und machte die Firma Hoffmann zur bedeutendsten Verpackungsfabrik der Schweiz. Um 1930 beschäftigte er rund 500 Arbeitnehmer. 1915 traten die Söhne Gottfried und Arthur in die Unternehmensleitung ein, 1927 ging H. in den Ruhestand. In Thun betätigte er sich als Mäzen und Förderer von humanitären und sozialen Belangen. Ehrenmitglied des Turnvereins Thun. Sein Unternehmen besteht weiter unter der Bezeichnung Hoffmann Neopac.

Quellen und Literatur

  • Biogr. Lex. verstorbener Schweizer 2, 1948, 306
  • Der Bund, 18.10.1991
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.6.1843 ✝︎ 19.6.1931