de fr it

FerdinandRamseyer

11.4.1865 Bern, 11.12.1936 Bern, reformiert, von Heimiswil. Sohn des Johannes, Steinhauers, und der Anna geborene Eberhardt. 1884 Elisa Keusen. Aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen, zuerst Bauarbeiter. 1892 gründete Ferdinand Ramseyer eine Baufirma im Berner Breitenrainquartier, die er um eine Sägerei, Zimmerei, Schreinerei, Schlosserei und Malerei erweiterte. Ab 1917 firmierte sie als Ferdinand Ramseyer und Söhne. 1936-1969 führte Ramseyers Enkel Walter die vorwiegend in der Region Bern tätige Firma weiter. Ramseyer wusste die gute Baukonjunktur zwischen 1890 und dem Ersten Weltkrieg zu nutzen und brachte die Firma zum Erfolg.

Quellen und Literatur

  • Biogr. Lex. verstorbener Schweizer 2, 1948, 348
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.4.1865 ✝︎ 11.12.1936

Zitiervorschlag

Christian Lüthi: "Ramseyer, Ferdinand", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.07.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/029810/2010-07-26/, konsultiert am 28.06.2022.