de fr it

Johann JakobKnechtenhofer

10.1.1790 Hofstetten (heute Gem. Thun), 8.1.1867 Hofstetten, ref., von Thun. Sohn des Jakob Wilhelm, Metzgermeisters, und der Rosina Erb. Bruder von Johannes (->) und Johann Friedrich (->). Neffe des Johann Peter (->). Anna Barbara Blau, Tochter des Andreas, von Huttwil. K. war als Leinwandhändler und Hotelier tätig. Mit seinen Brüdern erbaute er 1834 in Hofstetten das Gasthaus Bellevue, das mit Hilfe des engl. Diplomaten Lord Ponsonby zum Zentrum des Fremdenverkehrs adliger Engländer wurde. 1835 nahmen die Brüder das in Frankreich gebaute Dampfschiff Bellevue in Betrieb. K. gehörte zur liberalen Elite der bern. Landstädte. Er war Mitglied des Gr. Stadtrats in Thun, 1831 Verfassungsrat sowie 1831-45 und 1850-62 konservativer Berner Grossrat. Als umsichtiger Promotor des aufkommenden Tourismus betrieb er den Bau der rechtsufrigen Thunerseestrasse. Oberst.

Quellen und Literatur

  • Hist. Museum Thun, Nachlass
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 186
  • C. Jeanmaire, Mit Kohle, Dampf und Schaufelrädern, 1971
  • F. Ammann, Schweizer Gastgeberfam. 15, 1980, 7-12
  • Junker, Bern 1
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 10.1.1790 ✝︎ 8.1.1867