de fr it

PeterZybach

9.10.1790 Meiringen, 14.2.1873 Meiringen, ref., von Meiringen. Sohn des Simon und der Barbara Bysäth. 1821 Margaretha Leuthold, Tochter des Jakob, Grimselspittlers. Gastwirt an der Handegg (Gem. Guttannen). Z. war ab 1836 Pächter des Grimsel-Hospizes, das er auf eigene Kosten ausbaute. Der florierende Betrieb erweckte Neid, weshalb die Landschaft Hasli die Pacht 1852 nicht verlängerte. Wegen des Verlusts des Betriebs und seiner Investitionen liess Z. das Hotel daraufhin am 6.11.1852 durch seine Winterknechte anzünden. Er wurde deshalb 1853 zum Tod verurteilt, dann zu Landesverweisung begnadigt und lebte vier Jahre im Elsass. 1862 wurde er vollständig begnadigt. Z. gehörte zu den Pionieren des Fremdenverkehrs im Oberland und im Grimselgebiet, das damals im Zentrum von Alpinismus, Alpenforschung und Glaziologie stand.

Quellen und Literatur

  • P. Hertig, Die Gesch. der Oberaarjochhütten, 2000
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.10.1790 ✝︎ 14.2.1873

Zitiervorschlag

Reichen, Quirinus: "Zybach, Peter", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 03.03.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/029833/2014-03-03/, konsultiert am 28.10.2020.