de fr it

ErnstHeid

10.9.1878 Sissach, 30.4.1961 Männedorf, ref., von Arisdorf. Sohn des Emanuel, Tauners und Posamenters, und der Verena geb. Gysin. 1) 1912 Marie Hofer, von Buckten, 2) 1919 Ida Katharina Maag, von Zürich. Schreinerlehre in Sissach, wo er 1904 eine eigene Möbel- und Bauschreinerei eröffnete. In den 1930er Jahren spezialisierte sich die Firma auf Küchenmöbel. H. erfand zahlreiche Möbel und Einrichtungen, die er patentieren liess. 1952 übergab er die Grossschreinerei Heid Küchen AG seinem Sohn Ernst. 2004 beschäftigte sie als einzige Küchenbaufirma der Nordwestschweiz ca. 30 Personen.

Quellen und Literatur

  • Personenlex. des Kt. Basel-Landschaft, bearb. von K. Birkhäuser, 1997, 81
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.9.1878 ✝︎ 30.4.1961