de fr it

FriedrichEckinger

5.1.1861 Benken (ZH), 29.2.1948 Dornach, ref., von Benken. Sohn des Johann Heinrich, Sekundarlehrers. 1887 Anna Henriette Sieber, Tochter des Albert. Schlosserlehre, Dipl. Maschinentechniker am Technikum Winterthur, 1884 Dipl. Ing. am Eidg. Polytechnikum in Zürich. Tätigkeit bei der Maschinenfabrik Oerlikon, dann Oberingenieur, später stellvertretender Direktor der Elektrizitätsgesellschaft Alioth AG. 1897 Initiant der Elektrizitäts-Genossenschaft Elektra Birseck, ab 1898 Mitglied der Direktion, 1899-1943 Direktor. 1902 Mitinitiator und bis 1938 Direktor und Verwaltungsratspräs. der Birseckbahn. 1889 Mitbegründer des Schweiz. Elektrotechn. Vereins (SEV). Der Solothurner Kantonsrat (1912-32, 1932 Präs.) war eine führende Figur der Freisinnigen im Bez. Dorneck. Die von E. erfolgreich geführte Elektra Birseck versorgte nicht nur die Industrie, sondern auch Kleingewerbe und Landwirtschaft der beteiligten Gemeinden mit Elektrizität.

Quellen und Literatur

  • StABS
  • Bull. des SEV, Nr. 13, 1948
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.1.1861 ✝︎ 29.2.1948