de fr it

AlexandreWinckler

8.8.1895 Freiburg, 28.12.1974 Freiburg, katholisch, von Freiburg und Düdingen. Sohn des Jules, Zimmermanns und Holzhändlers, und der Marie Isabelle geborene Fraisse. 1) 1919 Célina Marie Joséphine Menoud, Tochter des Albert Pierre Aimé, Brennholz- und Brennstoffhändlers, 2) 1966 Olga Aeschimann, Tochter des Friedrich Oskar, Mechanikers. Nach der Ausbildung zum Zimmermann leitete Alexandre Winckler nach 1916 bis 1954 die familieneigene Zimmerei Winckler SA, die auf den Bau von Chalets und die Herstellung von vorfabrizierten Gebäuden aus Holz, Backsteinen und anderen Baumaterialien spezialisiert war. Die zuerst in Freiburg, ab 1922 in Marly-le-Petit domizilierte Firma beschäftigte bis zu 300 Arbeiter. Winckler war in der Schweiz ein Pionier und arbeitete mit dem Architekten Henri-Robert Von der Mühll zusammen.

Quellen und Literatur

  • G. Bourgarel, «Winckler», in Pro Fribourg 94, 1992, 6-14
  • L. Monteleone et al., Marly, son histoire, 1992
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.8.1895 ✝︎ 28.12.1974

Zitiervorschlag

Luc Monteleone: "Winckler, Alexandre", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 17.06.2013, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/029945/2013-06-17/, konsultiert am 21.07.2024.