de fr it

FrédéricThévoz

31.8.1864 Le Petit-Saconnex (heute Gemeinde Genf), 10.10.1945 Genf, reformiert, von Genf. Sohn des Emile Louis, Holzhändlers, und der Marie geborene Milliquet. Joséphine Biéler, Tochter des Samuel Elie, Angestellten. Frédéric Thévoz begann seine Fotografenkarriere in Palästina, wo er Fotografien für die Buchreihe «La Palestine illustrée» (4 Bde., 1888-1891) machte. Beflügelt durch seinen Erfolg, eröffnete er ein kleines Fotoatelier mit zwei Lichtdruckpressen. 1894 gründete er in Genf die Société anonyme des arts graphiques (Sadag). Thévoz verbesserte die Illustrationstechniken fortwährend, unter anderem indem er das Dreifarbenverfahren auf die Heliografie übertrug.

Quellen und Literatur

  • Cinq siècles d'imprimerie à Genève, 1478-1978, 1978, 312-314
  • Encycl.GE 7, 107 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 31.8.1864 ✝︎ 10.10.1945

Zitiervorschlag

Jacques Barrelet: "Thévoz, Frédéric", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.10.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/029987/2011-10-12/, konsultiert am 20.05.2022.