de fr it

AlfredLendner

23.3.1873 Genf, 3.1.1948 Genf, reformiert, von Genf. Sohn des Theodor, Apothekers, und der Mathilde Catherine geborene Fürgang. Lina Henriette Bleuler, Tochter des Henri, Kaufmanns. Pharmaziestudium in Genf, 1897 Doktorat beim Botaniker Robert Chodat, dessen Assistent Alfred Lendner war. Lehrer am Gymnasium und an der Gartenbauschule. 1906 ausserordentlicher Professor, 1921-1939 ordentlicher Professor für Pharmakognosie an der Universität Genf und Verwalter der pharmazeutischen Fakultät. Lendner verfasste zahlreiche wissenschaftliche Schriften und arbeitete bei der "Revue horticole suisse" mit.

Quellen und Literatur

  • Dies academicus, 1948, 10 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 23.3.1873 ✝︎ 3.1.1948

Zitiervorschlag

Barrelet, Jacques: "Lendner, Alfred", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.07.2006, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030018/2006-07-20/, konsultiert am 19.01.2022.