de fr it

CasparBecker

10.9.1789 Ennenda, 21.9.1869 Ennenda, ref., von Ennenda. Sohn des Johann Jakob (->). 1) Martha Aebli, Tochter des Rudolf, Kaufmanns, 2) Susanna Züblin, Tochter des Christian. Handelsherr, Glarner Ratsherr, Kriminal-, Appellationsrichter, Leutnant, ab 1852 in der Komm. der Bank in Glarus. B. und sein Bruder Fridolin (1790-1871) führten nach 1820 das väterl. Handelshaus in Bologna weiter. 1853 errichteten sie in Linthal eine Feinspinnerei und -weberei ("Casp. & Frid. Becker"), die Mousseline, feinen Cambric für Stickböden, später auch Satin und ähnl. Gewebe produzierte. 1900 ging die Firma an Edmund Bebié über.

Quellen und Literatur

  • A. Jenny, «Handel und Industrie des Kt. Glarus», in JbGL 34, 1902, 254, 304, 461 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.9.1789 ✝︎ 21.9.1869