de fr it

FriedrichParavicini

2.9.1802 Glarus, 18.5.1893 Ennenda, reformiert, von Glarus. Sohn des Johannes, Grosskaufmanns und Ratsherrn, und der Anna Katharina geborene Zwicky. 1825 Katharina Trümpy, Tochter des Egidius Trümpy. Friedrich Paravicini erbaute mit seinem Bruder Johannes (->) 1822 in Schwanden die erste bedeutende Spinnerei im Kanton Glarus (Gebd. J. & F. Paravicini). Anfang der 1860er Jahre übergaben die beiden Industriellen ihr Geschäft ihren Söhnen. 1869 beschäftigte die Firma 124 Arbeiter an 17'000 Spindeln und 1888 war sie mit 22'000 Spindeln die viertgrösste Spinnerei des Kantons. Das Unternehmen war auch in der Handweberei und im Stoffdruck tätig.

Quellen und Literatur

  • A. Jenny, «Handel und Industrie des Kt. Glarus», in JbGL 34, 1902, 238
  • R. von Arx et al., Industriekultur im Kt. Glarus, 2005, 297-300
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 2.9.1802 ✝︎ 18.5.1893

Zitiervorschlag

Veronika Feller-Vest: "Paravicini, Friedrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.05.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030048/2010-05-10/, konsultiert am 04.02.2023.