de fr it

GianSaratz

28.6.1821 Pontresina, 25.8.1900 Pontresina, ref., von Pontresina. Sohn des Gian Pitschen, Konditoreibesitzers in Alençon (Normandie), und der Anna geb. S. 1845 Anna Jenny, Tochter des Inhabers von Patisserien in Warschau und Wilna. Institut à Porta in Ftan, 1834-37 Kantonsschule, zwei Jahre Institut Hüni in Horgen, naturwissenschaftl. Stud. in Stuttgart und Paris. Bis 1851 Führung des elterl. Geschäfts, Rückkehr nach Pontresina. Kreis- und Bezirksrichter, 1862-63 Landammann des Kreises Oberengadin und 1855-57 Grossrat. Er steuerte zu Friedrich von Tschudis Werk "Das Tierleben der Alpenwelt" Angaben bei und veröffentlichte ein Verzeichnis sämtl. im Engadin lebender Vögel. In der Jugend Jagdbegleiter des Gian Marchet Colani. 1873 bauten S. und sein gleichnamiger Sohn das Hotel Saratz in Pontresina.

Quellen und Literatur

  • M. Rauch, Homens prominents ed originals dal temp passà in Engiadin'ota e Bravuogn, 1951, 220-224
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.6.1821 ✝︎ 25.8.1900