de fr it

JohannBusch

14.3.1890 Chur, 15.12.1969 Chur, ref., von Chur. Sohn des Christian, Maschinenstickers, und der Elisabeth geb. Hitz, von Klosters. 1918 Anna Lang, von München. Nach einer Schlosserlehre in Chur und Weiterbildung in München übernahm B. 1919 eine Schlosserwerkstatt in Chur. 1926 gründete er die Schnellwaagenfabrik Busch, die er durch stets neue Modelle zu Wachstum und Erfolg führte. 1959 Angliederung einer Lehrwerkstätte, 1965 Übergabe der Firmenleitung der Busch-Werke AG an seine Söhne. 1935-40 freisinnig-demokrat. Mitglied des Churer Stadtparlaments.

Quellen und Literatur

  • H.R. Schmid, «Johann B.», in Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik 25, 1971, 79-111
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.3.1890 ✝︎ 15.12.1969