de fr it

ThomasLareda

27.5.1781 Präz, 25.1.1848 Zizers, ref., von Präz. Sohn des Bernhard. Annetta Kindschi, von Davos. Um 1803-42 als Konditor in St. Petersburg. Ab 1811 investierte L. seinen Gewinn in Zizers und Igis, führte dort Meliorationen durch und errichtete versch. Manufakturen, z.B. eine Papiermühle (heute Papierfabrik LandQart). In seinem Testament von 1827 bedachte er nicht nur Verwandte und Notleidende in Graubünden und St. Petersburg, sondern griff erstmals die Idee einer Bündner Landwirtschaftsschule auf, um "unvermögende Knaben und Mädchen zu nützlichen Menschen" zu erziehen. Die Idee seiner Thomas-Lareda-Stiftung wurde erst 1896 als sog. Plantahof (früher Russhof) verwirklicht. L. war 1820-21 Gemeindepräs. von Zizers und 1824-25 Landammann des Hochgerichts Fünf Dörfer.

Quellen und Literatur

  • R. Hartmann, «Der Russ am Igiser Mühlbach», in Bündner Kal. 154, 1995, 70-76
  • R. Bühler, Bündner im Russ. Reich, 22003, 445-448
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.5.1781 ✝︎ 25.1.1848