de fr it

FrancoMarazzi

4.11.1925 Lugano,21.9.2014, kath., von Lugano. Sohn des Americo (->) und der Maria geb. Borrini. Andreina Badaracco, Tochter des Andrea. Literatur- und Philosophiestud. in Mailand und Florenz. Ab 1951 Journalist für Printmedien und das Radio der ital. Schweiz. 1952-58 leistete M. zudem in der Schweiz und in Deutschland Pionierarbeit als Fernsehreporter und -regisseur und war ab 1954 am Aufbau des Schweizer Fernsehens beteiligt. 1958 wurde er mit der organisator. Entwicklung des Fernsehens der ital. Schweiz betraut; ab 1961 wirkte er als dessen Programmleiter und ab 1965 als erster Direktor. 1973-77 war M. Regionaldirektor des Radios und Fernsehens der ital. Schweiz. Seine Programmarbeit fand internat. Anerkennung (Premio Biancamano für "La Madonnina"). Er war Mitglied der Schweiz. Unesco-Kommission.

Quellen und Literatur

  • S. Dietrich-Bertini, La Nascita della Televisione della Svizzera italiana, 1983
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.11.1925 ✝︎ 21.9.2014