de fr it

StelioMolo

14.2.1916 Bellinzona, 5.11.1995 Lugano, kath., von Bellinzona. Sohn des Romolo und der Malvina geb. Musso. Ledig. Schulen in Bellinzona, Gymnasium in Lugano. Rechtsstud. in Lausanne, Hamburg und Bern, 1942 Lizentiat, 1944 Promotion. Während seines Studiums in Bern war er italienischsprachiger Redaktor der Schweiz. Depeschenagentur. Nach seiner Rückkehr ins Tessin wirkte er zuerst als Advokat, ab 1945 als Sekr. im kant. Dep. des Inneren. 1947-64 leitete er den Sender Radio Monteceneri, 1964-71 die Radiotelevisione della Svizzera italiana. 1972-80 war er Generaldirektor der SRG. Während seiner Amtszeit konzentrierte sich die SRG auf eine Strukturreform und die Finanzkontrolle und versuchte gleichzeitig, den von Politik- und Finanzkreisen ausgeübten Druck einzudämmen. Aus diesem Grunde wurde auf die Programmentwicklung relativ wenig Gewicht gelegt.

Quellen und Literatur

  • Corriere del Ticino, 6.11.1995
  • Radio und Fernsehen in der Schweiz, hg. von T. Mäusli, A. Steigmeier, 2006
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.2.1916 ✝︎ 5.11.1995

Zitiervorschlag

Mazzoleni, Oscar: "Molo, Stelio", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.04.2008, übersetzt aus dem Italienischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030244/2008-04-18/, konsultiert am 21.10.2020.