de fr it

KurtSchenker

16.9.1896 Aarau, 17.12.1980 Muri bei Bern, ref., von Aarau. Sohn des Gottlieb (->). 1) 1927 Margot Bühler, 2) 1957 Verena Frei. Rechtsstud. in Zürich und Bern, 1922 Promotion. 1922-25 Redaktor der "Neuen Aargauer Zeitung". 1926-62 Direktor von Radio Bern. S. war führend am Aufbau des Schweizer Radios beteiligt. Er setzte sich für föderalist. Strukturen ein, war 1930 Mitgründer des Schulfunks und der "Schweizer Radio-Zeitung". 1939-45 baute S. die Sektion Radio der Abt. Presse und Funkspruch der Armee auf und leitete sie. Als einer der prominentesten Kritiker des 1953 eingeführten Fernsehens löste er innerhalb der SRG Konflikte aus. Oberstleutnant.

Quellen und Literatur

  • Für die Freunde von Kurt S. (1896-1980), 1981
  • Radio und Fernsehen in der Schweiz, 2 Bde., hg. von M.T. Drack, 2000
  • Kopfreisen durch den Äther, 2000 (mit CD)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.9.1896 ✝︎ 17.12.1980