de fr it

RenéSchenker

20.7.1920 Lausanne, 16.2.2007 Genthod, ref., von Boningen, Däniken und Solothurn. Sohn des Léo-Walther und der Caroline geb. Sauer. Monique Noverraz, Tochter des Lucien. S. erhielt 1942 am Internat. Musikwettbewerb in Genf den Preis in der Kategorie Bratsche und gehörte später als Bratschist dem Orchestre de la Suisse Romande an. Ab 1944 arbeitete er bei Radio-Genève, wo er zum stellvertretenden Direktor aufstieg. Nach einer Regieausbildung bei der BBC versuchte S. 1952-54 mit einigen Mitarbeitern von Radio-Genève einen Genfer Fernsehsender zu betreiben. 1958 wurde er Direktor des 1954 gegr. Westschweizer Fernsehens (TSR) und wirkte 1973-85 als Generaldirektor von Radio Télévision Suisse Romande. S. hatte wesentl. Anteil an der Einführung des Farbfernsehens bei TSR und spielte eine wichtige Rolle bei der Förderung des Schweizer Films, insbesondere der Filmemacher der Groupe 5. Ritter der Ehrenlegion.

Quellen und Literatur

  • 24 heures, 19.2.2007
  • Le Temps, 19.2.2007
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.7.1920 ✝︎ 16.2.2007