de fr it

GeorgesHeberlein

1.2.1874 Wattwil, 31.10.1944 Wattwil, ref., von Wattwil. Sohn des Georg, Färbereibesitzers, und der Margaretha geb. Jenny. Cousin des Ferdinand (->). 1901 Clara Staehelin, von Wattwil. Chemiestud. am Polytechnikum Zürich, Chemieschule in Mülhausen, Dr. phil. an der Univ. Basel. 1896 Eintritt in die vom Grossvater Georg Philipp (->) gegr. Garnfärberei, die H. als kaufmänn. Direktor zusammen mit seinem Cousin Eduard (->) in dritter Generation leitete. 1901 Teilhaber, 1915-44 Delegierter und 1928-44 Präs. des Verwaltungsrats. 1935 goldene Medaille des Internat. Kongresses der Chemikerkoloristen für die wissenschaftl.-techn. Forschung auf dem Gebiet der Textilveredlung. Förderer der Thurkorrektion. Freisinniger Gemeinderat in Wattwil, 1921-27 St. Galler Grossrat. Kampf für die Revision des eidg. Patentgesetzes und den verbandl. Zusammenschluss der Textilveredler. Im Verwaltungsrat der SBB (1924-44), Rentenanstalt und Adolph Saurer AG.

Quellen und Literatur

  • F. Heberlein, A. Bodmer, «Georges H.-Staehelin», in Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik 23, 1970, 43-83
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.2.1874 ✝︎ 31.10.1944