de fr it

AlfredAmsler

3.7.1857 Schaffhausen, 2.4.1940 Schaffhausen, reformiert, von Schaffhausen und Schinznach. Sohn des Jakob (->). 1888 Frida Rauschenbach. Schulen in Schaffhausen, Studium der Mathematik und Physik an den Universitäten Basel, Berlin und an der Technischen Hochschule Dresden, 1880 Doktorat. 1885 Eintritt in die väterliche Firma in Schaffhausen. Amsler konstruierte bahnbrechende hydraulische Materialprüfmaschinen sowie Regel- und Messgeräte für statische und dynamische Belastungen, ferner Ausrüstungen für Eisenbahn-Zug- und Stosskraftmessungen. 1919 Dr. h.c. der ETH Zürich.

Quellen und Literatur

  • R. Amsler, T. Erismann, Jakob Amsler-Laffon, 1823-1912, Alfred Amsler, 1857-1940, 1993
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 3.7.1857 ✝︎ 2.4.1940

Zitiervorschlag

Robert Amsler: "Amsler, Alfred", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.11.2016. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030356/2016-11-10/, konsultiert am 14.06.2024.