de fr it

AlfredKurth

24.4.1865 Grenchen, 4.2.1937 Grenchen, reformiert, von Attiswil. 1899 Ernestine Hugi. Lehre als Uhrmacher. Aufenthalte in La Chaux-de-Fonds und Pruntrut. 1888 Eintritt in das von seinem Bruder Adolf in Grenchen gegründete Unternehmen Certina. 1896-1900 Grenchner Gemeinderat (FDP), 1900-1917 Statthalter. 1900-1921 reformierter Kirchgemeinderat, 1921-1929 reformierter Kirchgemeindepräsident. 1926-1930 Präsident des Verbands deutschschweizerischer Uhrenfabrikanten, Mitglied des Zentralvorstands der Schweizerischen Uhrenkammer.

Quellen und Literatur

  • Grenchner Tbl., 9.2.1937
  • W. Strub, Heimatbuch Grenchen, 1949, 494 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.4.1865 ✝︎ 4.2.1937

Zitiervorschlag

German Vogt: "Kurth, Alfred", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.11.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030386/2007-11-05/, konsultiert am 16.08.2022.