de fr it

ArnoldMunzinger

10.8.1830 Olten, 30.11.1903 Olten, vermutl. christkath., von Olten. Sohn des Conrad, Fabrikanten und Obersten, und der Elisabeth geb. Wiss. 1856 Ida Büttiker, Tochter des Johann Baptist, Gerbers. Schulen in Olten, 1846-48 Kantonsschule Solothurn, ab 1848 Stud. der Naturwissenschaften sowie Mal- und Zeichenstud. an der Genfer Akademie. Nach 1850 Eintritt in die väterl. Wollspinnerei und Weberei in Olten. 1865 begann M. mit der Herstellung von Filztuchen für die Papierfabrikation. Damit begründete er zusammen mit seinem Bruder Theodor ein zukunftsträchtiges Unternehmen, das heute als Mitglied der dt. Heimbach-Gruppe moderne Bespannungen für Papiermaschinen in ganz Europa liefert. M. wurde später ein anerkannter Landschaftsmaler.

Quellen und Literatur

  • Oltner Tbl., 2.12.1903
  • G. Wälchli, «Der Maler Arnold M.», in Oltner Njbl. 17, 1959, 56 f.
  • 100 Jahre Filztuchfabrik Conrad Munzinger + Co. AG, 1967
  • I. Ackermann, H. Flückiger, «Munzinger AG, Olten», in Oltner Njbl., 2006, 102 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 10.8.1830 ✝︎ 30.11.1903

Zitiervorschlag

Meyer, Erich: "Munzinger, Arnold", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.01.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030403/2009-01-22/, konsultiert am 22.06.2021.