de fr it

Karl LeopoldHürlimann

16.4.1880 Ingenbohl, 17.12.1960 Luzern, kath., von Walchwil. Sohn des Karl (->). 1907 Elisabeth Fassbind. Kantonsschule in Frauenfeld, Architekturstud. am Polytechnikum Zürich. Anschliessend arbeitete H. einige Jahre als Architekt. 1919 übernahm er mit seinen Brüdern Josef Eduard (->) und Leonhard Gustav (->) vom Vater die Zementfabrik Hürlimann, deren techn. Leiter er war. 1924-36 wirkte er als Gemeinderat in Ingenbohl (1928-30 Gemeindepräs.), 1922-30 als Bezirksrat und 1928-40 als Schwyzer Kantonsrat der liberalen Partei. Oberst.

Quellen und Literatur

  • Bote der Urschweiz, 1960, Nr. 101
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.4.1880 ✝︎ 17.12.1960