de fr it

HansLöw

12.2.1891 Oberaach, 25.1.1952 Goslar, ref., von Benken und Amriswil. Sohn des Arnold (->). 1) 1916 Amélie Jeanjaquet, Tochter des Paul Gustav, 2) 1945 Marie Margaretha Kaufmann geb. Bauer, Tochter des Josef. Ab 1919 Leiter der Schuhfabrik Löw, Produktion des Rahmenschuhs, der wegen seiner Qualität zum Markenzeichen der Firma wurde. Nach dem Tod des Vaters (1932) war L. Leiter des Familienunternehmens (fünf Gesellschaften mit 1942 2,4 Mio. Fr. Kapital und 1946 ca. 500 Angestellten). 1936-44 Vorstandsmitglied des Verbands Schweiz. Schuhindustrieller. Im März 1951 löste eine Untersuchung der eidg. Steuerverwaltung in den fünf Betrieben der Fam. die sog. Löw-Affäre aus. Kurz darauf trat L. als Verwaltungsratspräs. zurück.

Quellen und Literatur

  • Thurgauer AZ, 14.4.1951
  • Schoop, Thurgau 1, 454-456
  • S. Länzlinger et al., Amriswil, 1999
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.2.1891 ✝︎ 25.1.1952