de fr it

EgonBruderer

10.4.1913 Egnach, 12.7.1987 St. Gallen, ref., von Wald (AR). Sohn des Johann Jakob, Ferggers. 1940 Frieda Schärer, Tochter des Friedrich, Landwirts. Ausbildung als Maschinenschlosser. 1943 Übernahme einer mechan. Werkstätte in Egnach, 1945 Verlegung nach Arbon und Ausbau zur Maschinenfabrik, 1958 Durchbruch mit der Produktion von Stanzautomaten für die Metall- und Uhrenindustrie (ab 1967 Massenausgleichstechnik). 1969 Verlegung der Firma nach Frasnacht. Ab 1958 eigene Verkaufsorganisation. Tochtergesellschaften in England (1968), Deutschland (1970), USA (1975). 1969 50 Mitarbeiter, 1972 160, 1989 700, 2002 400; Umsatz 1989 150 Mio Fr., 2002 150 Mio. Fr.

Quellen und Literatur

  • «Die Maschinenfabrik B. in Frasnacht und Arbon», in Thurgauer Jb. 1972, 104-108
  • Schweiz. Bodensee-Ztg., 14./15.7. 1987
  • Thurgauer Volksfreund, 15.7.1987
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.4.1913 ✝︎ 12.7.1987

Zitiervorschlag

André Salathé: "Bruderer, Egon", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 13.01.2003. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030502/2003-01-13/, konsultiert am 27.11.2022.