de fr it

NapoléonMünze

Der Münzname Napoléon bezeichnet eine französische Goldmünze zu 20 Francs (Napoléon d'or), die ab 1803 unter dem Konsulat und dem Ersten Kaiserreich Napoleons I. und vor allem unter Napoleon III. ab 1853 geprägt wurde. Letztere gehörte zu den wichtigen Münznominalen der Lateinischen Münzunion, deren Mitglied die Schweiz war. Im Glarnerland wurde Ende der 1940er Jahre noch mit Napoléon gerechnet.

Quellen und Literatur

  • F. von Schrötter, Wb. der Münzkunde, 1930, 454
Weblinks

Zitiervorschlag

Zäch, Benedikt: "Napoléon (Münze)", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.07.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030546/2009-07-07/, konsultiert am 23.01.2022.