de fr it

Schweizerische Bodensee-Zeitung (SBZ)

Liberale Tageszeitung, hervorgegangen aus der Fusion der Regionalzeitungen "Bote vom Bodensee" (gegr. 1849) und "Oberthurgauer". Die SBZ erschien ab 1864 dreimal, 1909-10 vier- und ab 1911 sechsmal wöchentlich. 1917 wurde sie Organ der jungfreisinnigen, später der freisinnig-demokrat. Partei. Unter den Redaktoren Ernst Reiber und Fred Sallenbach entwickelte sich die SBZ ab 1926 zur zweitgrössten thurg. Tageszeitung. Um 1970 wandelte sie sich zu einer Forumszeitung. 1976 erwarb die Hug & Co. AG in Arbon, die den 1880 neu gegr. "Oberthurgauer" herausgab, die SBZ. Der Verlag ging 1985 mit dem "St. Galler Tagblatt" eine Kooperation ein. Ab 1998 war die SBZ als "Bodensee Tagblatt", seit 2002 als "Tagblatt" dessen Kopfblatt.

Quellen und Literatur

  • Blaser, Bibl., 182, 735
  • «125 Jahre SBZ», in S., 27.11.1974 (Beil.)