de fr it

ArnoldSchenk

18.6.1883 Nyon, 19.1.1962 Lausanne, reformiert, von Gilly und Eggiwil. Sohn des Charles, Küfers, und der Elise geborene Gräppi. 1910 Juliette Augustine Rolaz, Tochter des Albert. Handelslehre in Nyon, dann Teilhaber seines Vaters. Unter der Leitung von Arnold Schenk entwickelte sich die Schenk SA zum grössten Weinhandelsunternehmen der Schweiz und zu einem der bedeutendsten weltweit. 1935-1953 war er ein einflussreiches Mitglied der Eidgenössischen Weinhandelskontrollkommission. Die Schenk Holding SA befindet sich seit ihrer Gründung 1961 im Mitbesitz der Familie Schenk.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier SDA
  • Encycl.VD 3, 179 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 18.6.1883 ✝︎ 19.1.1962

Zitiervorschlag

Gilbert Marion: "Schenk, Arnold", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.04.2013, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030593/2013-04-05/, konsultiert am 09.08.2022.