de fr it

HenriVeret

23.8.1764 Nyon, 26.9.1837 Genf, reformiert, von Nyon und Saanen. Sohn des Antoine Henry, Hauptmanns und Ratsherrn, und der Marie Elisabeth Frey. Louise Joséphine Dortu, Tochter des Jacob Dortu. Lehre in Zürich. Als Porzellanfabrikant war Henri Veret Teilhaber seines Schwiegervaters in Nyon. Sein Vater gehörte zu den Kapitalgebern der Porzellanfabrik. 1799 und 1800 war Veret Kaufmann in Marseille. In Carouge (GE) betrieb er 1813-1819 mit seinem Schwiegervater das Unternehmen Dortu Veret et Co., später kehrte er nach Nyon zurück.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier
  • M.-O. und J.-M. Houriet, Les faïenciers de Carouge, 1985, 80, 246
  • L. Droz, Les comptes de la manufacture de porcelaine de Nyon, Liz. Lausanne, 1997
  • P.-Y. Favez, «Veret, de Nyon», in Bulletin généalogique vaudois, 2006, 51-70 (v.a. 62)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 23.8.1764 ✝︎ 26.9.1837

Zitiervorschlag

Gilbert Marion: "Veret, Henri", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 27.06.2013, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030649/2013-06-27/, konsultiert am 23.05.2022.