de fr it

François-LouisGrobet

15.6.1815 Vallorbe, 20.2.1890 Vallorbe, ref., von Vallorbe. Sohn des Pierre-Isaac, Uhrmachers und Feilenfabrikanten, und der Marguerite geb. Jaquet. Jeanne Louise geb. G., Tochter des Jean-Pierre, Landwirts. Zusätzlich zur Honig- und Bienenwachsproduktion auf dem väterl. Bauernhof arbeitete G. als Eisenschmied im 1812 gegr. Atelier seines Vaters. Gemäss mündl. Überlieferung soll er 1836 eine Feilenhaumaschine erfunden haben, deren Besonderheit darin bestand war, dass sie dem Hammer und dem Meissel ruckartige Bewegungsimpulse gab, die Feile selbst aber unbeweglich blieb. 1862 beschäftigte G. rund hundert Arbeiter in seiner Feilenfabrik. 1899 fusionierte sein Unternehmen mit den Gesellschaften Glardon und Borloz zu den Usines metallurgiques de Vallorbe.

Quellen und Literatur

  • P.-L. Pelet, Les usines métallurgiques de Vallorbe, 1899-1974, 1974
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.6.1815 ✝︎ 20.2.1890