de fr it

JulesGirardet

19.12.1845 Lausanne, 4.3.1912 Pully, ref., von Prilly. Sohn des Jean Daniel und der Jeanne geb. Croisier. Adrienne Ney, Tochter des Isaac, von Payerne. Nach einer Banklehre bei Charles Carrard & Cie. arbeitete G. dort siebzehn Jahre. 1879 eröffnete er zusammen mit Henri Dumur in Lausanne ein Bank- und Verwaltungsbüro. Nach dem frühen Tod seines Teilhabers gründete er 1884 gemeinsam mit Alfred Brandenburg und mit der Gerberfam. Mercier als Kommanditärin die Banque Girardet-Brandenburg & Cie. Diese war zugleich Generalagentur der Versicherungsgesellschaft Union Vie et Incendie. Mitglied mehrerer Verwaltungsräte, etwa bei den Peter-Cailler-Kohler Chocolats Suisses, der Banque d'escompte et de dépôt in Lausanne, der Grande Brasserie und der Brasserie Beauregard.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier SDA
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.12.1845 ✝︎ 4.3.1912

Zitiervorschlag

Crivelli, Paola: "Girardet, Jules", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.02.2005, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030713/2005-02-08/, konsultiert am 07.05.2021.