de fr it

PierreLanguetin

30.4.1923 Lausanne, ref., von Lignerolle. Sohn des Agénor, Polizeifeldweibels. Florence Lobo, Spanierin. Stud. an der Univ. Lausanne, Praktikum an der London School of Economics. 1949-54 Vertreter der Schweiz im Generalsekretariat der Organisation für wirtschaftl. Zusammenarbeit und Entwicklung (OEEC) in Paris. 1955 Eintritt in das Eidg. Volkswirtschaftsdepartement, 1957-61 Leiter des Sekretariats der Abt. Handel, 1961-63 Sektionschef, später Leiter einer Unterabteilung. Ab 1966 Delegierter für Handelsabkommen mit Ministertitel. In dieser Funktion verantwortlich für die Verhandlungen mit der OECD, der Efta und den Staaten der Europ. Gemeinschaft. 1968 Ernennung zum Botschafter und Kopräs. der Schweizer Delegation, welche die Freihandelsabkommen mit der Europ. Wirtschaftsgemeinschaft aushandelte. Als Mitglied der Generaldirektion der Schweiz. Nationalbank (1976-88, Präs. 1985-88) verfolgte L. eine Politik der Preis- und Währungsstabilität. 1985-88 Verwaltungsratsmitglied der Bank für Internat. Zahlungsausgleich. Vizepräs. der Verwaltungsräte der Sandoz AG (1988-95) und der Paribas Suisse in Genf (1989-96). 1979 Ehrendoktor der Univ. Lausanne.

Weblinks
Normdateien
GND
VIAF