de fr it

Charles EmileMasson

12.5.1864 Lausanne, 7.5.1939 Lausanne, reformiert, von Ecublens. Sohn des Louis Frédéric Charles, Bankiers und Gründers der Visp-Zermatt-Bahn, und der Adèle geborene Baer. Schwager des Palaz. Jeanne Imer, Tochter des Louis, Uhrmachers. Charles Emile Masson gründete 1901 die Bank Masson et Cie., die 1916 mit der UBS fusionierte. 1916-1934 war er Direktor der Filiale von Lausanne. 1905-1922 betätigte er sich zudem als Redaktor des "Bulletin financier suisse". Ab 1916 Präsident der Visp-Zermatt-Bahn, Präsident der Bulle-Romont-Bahn.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossiers ATS
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.5.1864 ✝︎ 7.5.1939

Zitiervorschlag

Paola Crivelli: "Masson, Charles Emile", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.12.2009, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030718/2009-12-15/, konsultiert am 01.02.2023.