de fr it

Arthur deClaparède

4.4.1852 Genf, 13.12.1911 Genf, ref., von Genf. Sohn des Antoine, Richters, und der Emma geb. Sautter. 1878 Hilda von Becker-Denkenberg, Tochter des Carl-Léopold. Rechtsstud. in Paris und Genf, Dr. iur 1874. D. war 1874 Sekr. der schweiz. Gesandtschaft in Wien und 1878-83 Sekr. des eidg. Polit. Departements in Bern. Er machte zahlreiche Studienreisen in der ganzen Welt. 1901-10 wirkte er als Privatdozent für polit., wirtschaftl. und soziale Geografie an der Univ. Genf. Verfasser jur., geograf. und hist. Schriften.

Quellen und Literatur

  • Journal de Genève, 14./15.12.1911
  • Livre du Recteur 2, 512
  • C. Altermatt, Les débuts de la diplomatie professionnelle en Suisse (1848-1914), 1990, 261 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.4.1852 ✝︎ 13.12.1911