de fr it

AmiLavanchy

27.1.1882 Les Cullayes, 22.7.1965 Pully, ref., von Savigny und Forel (Lavaux). Sohn des Aimé, Müllers, und der Marie geb. Gilliéron. 1) Lucie Carrard, Tochter des Edouard, 2) Alice Borel, Tochter des Charles Frédéric Edouard. Primarschule. Ab 1907 lebte L. in Bern. Er wirkte als Leiter des Transportwesens beim Generalstabschef, später als Generalsekr. der Schweiz. Zentralstelle für auswärtige Transporte. Als solcher war er 1917 für die Organisation der für die Schweiz bestimmten Warentransporte verantwortlich. Nach seiner Rückkehr nach Lausanne wurde er 1920 Bürochef und 1922 Teilhaber der 1840 gegr. Transportfirma und Reiseagentur Perrin & Cie. 1926 übernahm er mit Hilfe seiner Schwiegermutter Laure Borel-Moser das Transportgeschäft und nannte es fortan Lavanchy & Cie. 1932 kaufte er seinem ehem. Teilhaber Robert Perrin die Reiseagentur ab. Als offizielles Transportunternehmen der SBB, das auf internat. Transporte (v.a. Kunstwerke) spezialisiert war, zählte Lavanchy & Cie. 1939 über 120 Beschäftigte und wurde 1944 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. 1939 war L. Gründer und erster Präs. des Skål Clubs von Lausanne, eines internat. Freundschaftsvereins, der alle Reisebranchen vereinigte. Er sass im Gemeinderat (Legislative) in Pully sowie 1949-53 für die liberale Partei im Waadtländer Grossrat. 1933 Oberst, bis 1946 Chef des Waffenplatzes Moudon.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier SDA
  • H. Rieben et al., Portraits de 250 entreprises vaudoises, 1980, 105-110
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.1.1882 ✝︎ 22.7.1965