de fr it

RobertRychner

10.6.1851 Aarau, 7.2.1922 Lausanne, ref., von Aarau. Sohn des Samuel, Färbers, und der Marie Elisabeth geb. Buhlerein. 1873 Virgine Rapin, Tochter des Daniel, von Payerne. Stud. am Eidg. Polytechnikum Zürich sowie in München, 1873 Diplom. 1887-89 Ingenieur beim Baudep. des Kt. Waadt. R. war beim Bau der Bahnlinien von Broye 1873-79, Clermont-Ferrand 1879-82 und Vallorbe-Le Pont 1882-84 beteiligt. Zudem leitete er 1884-86 die Verbauungen im unteren Teil der Gryonne. 1898-1920 war er Ingenieur bei der Eisenbahnabt. des Eidg. Post- und Eisenbahndepartements. R. verfasste patriot. und hist. Gedichte. Oberst. Helveter.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier SDA
  • Helvétia: livre d'or de la section vaudoise, 1847-1982, 1983, 575
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.6.1851 ✝︎ 7.2.1922