de fr it

ThéophileAegerter

5.3.1867 Bolligen, 9.4.1959 Ollon, reformiert, von Röthenbach im Emmental. Sohn des Niklaus und der Margarete geborene Maurhofer. 1889 Léa Tille, Händlerin, Tochter des Jean, von Le Sépey (Gemeinde Ormont-Dessous). 1884 Angestellter in einer Eisen- und Kurzwarenhandlung in Aigle. Danach liess er sich in Chesières (Gemeinde Ollon) nieder, wo er den Salzverkauf verwaltete. Théophile Aegerter erwarb ein kleines Wirtshaus und baute es zum ersten grossen Hotel (Hôtel du Soleil) des Kurortes aus. Der Betrieb, während 75 Jahren von der Familie Aegerter geführt, hat wesentlich zur touristischen Entwicklung von Villars und Chesières beigetragen.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier SDA
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Gottlieb Aegerter (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 5.3.1867 ✝︎ 9.4.1959

Zitiervorschlag

Laurent Tissot: "Aegerter, Théophile", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.03.2001, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030760/2001-03-14/, konsultiert am 22.04.2024.